Diese Website verwendet Cookies.
Skip to main content

1. Mai - Frühschoppen in Stavenhagen

Zum Tag der Arbeit wurde zum Frühschoppen ins Wahlquartier nach Stavenhagen geladen. Preise für eingesandte Bilder und Bastelwerke gab es ebenso.

Bei Wurst und Eintopf, Bier und Kaffee kamen Genossinnen und Genossen, ehrenamtlich Aktive, Sympathisanten und Passanten miteinander ins Gespräch. Natürlich ging es immer wieder um den 1. Mai und den Unterschied zwischen heute und damals. Dass er früher auch als lästige Pflichtveranstaltung empfunden werden konnte, wurde ebenso diskutiert wie die immer weiter sinkende Bereitschaft der Bürgerinnen und Bürger, sich in demokratischen Prozessen und Gremien zu beteiligen. Der erste Schritt zur Lösung der Probleme unserer Gesellschaft ist, sich aufzuraffen und mitzumachen - darin waren sich alle Anwesenden einig.

Dass sich "mitmachen" lohnt, können in den nächsten Tagen Stavenhagener Kinder erleben. Wie in den Jahren zuvor, wurden Freikarten für das Waldbad verlost unter den Einsendern kleiner und großer Kunstwerke. Die Gewinner werden in den nächsten Tagen benachrichtigt und können dann in der Folge ihre Jahreskarten in Empfang nehmen.

(Tobias Hecht)