Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Skip to main content

Wieder dominiert „Rechts“ die Politisch motivierte Kriminalität

Zur Entwicklung der Politisch motivierten Kriminalität im Jahr 2019 in M-V erklärt der innenpolitische Sprecher der Linksfraktion, Peter Ritter:

„Die heute vom Innenministerium präsentierte Statistik bestätigt erneut, was sich in den Antworten der Landesregierung zu meinen quartalsmäßigen Anfragen zur Politisch motivierten Kriminalität (PMK) offenbart. Es bleibt bei der anhaltenden deutlichen Tendenz: Der Phänomenbereich „Rechts“ dominiert. Alarmieren muss hierbei auch die sehr deutliche Zunahme rechtsextremistischer Musikveranstaltungen, bei denen sich die Teilnehmerzahl von 1400 im Vorjahr auf 2733 nahezu verdoppelt hat.

Dennoch wird auch in M-V durch eine verbale Gleichsetzung der Phänomenbereiche immer noch versucht, rechte Kriminalität zu verharmlosen. Auch vor diesem Hintergrund muss es zu denken geben, dass die Aufklärungsquote insgesamt gefallen ist.“