Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Skip to main content

„Wie lese ich eine Statistik“ oder „Willkommen in der Welt des Herrn Kramer“

Zur Erklärung des Fraktionsvorsitzenden der AfD, Nikolaus Kramer, bezüglich der Aussagekraft der Statistik über politisch motivierte Kriminalität erklärt der innenpolitische Sprecher der Linksfraktion, Peter Ritter:

„Der Fraktionsvorsitzende der AfD, Nikolaus Kramer, meint, die Statistik über politisch motivierte Kriminalität widerspiegele ein falsches Bild. Sein Argument: linksextreme Zeichen zu tragen wäre - anders als bei beispielsweise Hakenkreuzschmierereien - nicht strafbar. Um welche linksextremen Zeichen es sich dabei handeln soll, darüber schweigt sich Nikolaus Kramer aus. Auch geht aus seiner Presseerklärung nicht hervor, ob Hakenkreuzschmierereien nun verwerflich sind oder zu vernachlässigen wären. Ebenso blendet Nikolaus Kramer aus, das fremdenfeindliche Hasskriminalität Rechtsextremer dominiert, ebenso wie Gewalt gegen die Polizei mehr von Rechtsextremen ausging oder das die Anzahl der rechtsextremen Tatverdächtigen deutlich höher liegt. Die Presseerklärung des Abgeordneten Nikolaus Kramer, der immerhin beurlaubter Polizeibeamter ist und die Zahlen des Innenministeriums besser zu interpretieren wissen sollte, stellt also wieder einmal nur den kläglichen Versuch dar, politisch motivierte Kriminalität von Rechtsextremen kleinzureden.“