Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Skip to main content

Auch gleichstellungspolitisch ist nicht egal, wer wie regiert!

Das Abgeordnetenhaus in Berlin hat heute beschlossen, den 8. März – den Internationalen Frauentag – zum gesetzlichen Feiertag zu erklären. Dazu der gleichstellungspolitische Sprecher der Linksfraktion, Peter Ritter:

„Das ist ein wichtiges gleichstellungspolitisches Signal und zugleich Wertschätzung für den jahrzehntelangen Kampf um Gleichberechtigung.

Solchen Initiativen im rot-rot-grün-regierten Berlin gebührt Anerkennung und Respekt. Dagegen ist Mecklenburg-Vorpommern trotz aller paukenschlagmäßig daherkommenden Beteuerungen der Ministerpräsidentin und ihrer Gleichstellungsministerin gleichstellungspolitisches Entwicklungsland. Die SPD hierzulande braucht nicht erneut und immer wieder auf den Koalitionszwang verweisen, denn niemand hat die SPD gezwungen, in eine konservative statt in eine fortschrittliche Koalition zu gehen.“